Projektmanagerin / Projektmanager (m/w/d) im Strukturwandel

Der Landkreis Mansfeld-Südharz in der geografischen Mitte Deutschlands ist durch die Grundstoffindustrie über Jahrhunderte geprägt worden.
Vor dem Hintergrund des Ausstiegs aus der Braunkohlenförderung und den steigenden Energiekosten für Industrieanlagen wird sich der Landkreis Mansfeld-Südharz als Bestandteil des Kernreviers Mitteldeutschland zukünftig mit dem Aufgabengebiet Strukturwandel und Strukturförderung befassen. Wir sehen den Strukturwandel als Chance für die Region und erweitern uns daher personell, um die anstehenden Aufgaben professionell zu bewerkstelligen.

Ziel ist die Ideenfindung, Projektentwicklung und Generierung von Mitteln für die Neustrukturierung der verschiedenen Themenfelder des Strukturwandels, um ein qualitatives Wachstum zu schaffen und durch Innovationen die Region Mansfeld-Südharz wettbewerbsfähig zu halten.

Die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH – als Wirtschaftsförderung der Region –sucht daher für das Projektteam Strukturwandel zum frühestmöglichen Termin je eine / einen

Projektmanagerin / Projektmanager (m/w/d)

zur Bearbeitung der Themenschwerpunkte:

  • Nutzung von Wertschöpfungspotenzialen
  • Gestaltung der künftigen Energieregion
  • Bewegung mit Mobilität und Logistik

Die drei Stellen bilden ein neues Projektteam in der Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH. Sie entwickeln Projekte gemeinsam mit der regionalen Wirtschaft, Verbundpartnern und Ihren Kollegen in der Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH.

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Konzeptionelle und strategische Entwicklung sowie stetige Weiterentwicklung Ihres konkreten Handlungsfeldes
  • Entwicklung von strukturbestimmenden innovativen Projekten
  • Steuerung, Koordination und Begleitung von Strukturförderprojekten und Planungsprozessen
  • Koordination mit Programmen und Initiativen der EU, des Bundes und des Landes
  • Beratung und Begleitung von Strukturwandelprojekten von Unternehmen und Institutionen in Mansfeld-Südharz
  • Unterstützung und Begleitung bei der Fördermittelakquise
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit, Unterstützung bei der Gremienarbeit incl. Vor- und Nachbereitung
  • Netzwerkarbeit mit den unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren im Mitteldeutschen Revier
  • Erstellung notwendiger Berichte gegenüber Fördergeber, Stakeholdern und der Geschäftsführung

Anforderungsprofil:

  • Kreativität und Fähigkeit zu inter-/transdisziplinären vernetzten Denken und Handeln
  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (einschließlich Master) vorzugsweise einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung mit Bezug zu den jeweiligen Themenschwerpunkten, z.B. Biochemie, Bergbau, Chemieingenieurswesen, Energietechnik oder Produktionstechnik
  • Berufserfahrung in der Umweltplanung, im Energiemanagement, in der Agrarentwicklung, in der Landschafts- und Regionalentwicklung und/oder im Förder- und Netzwerkmanagement im Bereich der kommunalen und regionalen Planung, Projektentwicklung, kommunalen Wirtschafts- und Strukturförderung oder des Projekt- und Netzwerkmanagements
  • Fähigkeit zu einer methodischen konzeptionellen Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Entwicklung und Umsetzung moderner und erfolgreicher Projekte
  • ausgezeichnete Beratungskompetenz verbunden mit starken Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten sowie der Fähigkeit komplizierte Sachverhalte auch für den Laien verständlich zu erklären
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Word und Schrift: Deutsch und Englisch
  • Führerschein Klasse B

Von Vorteil:

  • Kenntnisse im Umgang mit europäischen und nationalen Struktur- und Förderprogrammen sowie in der Durchführung von Fördermittelanträgen.
  • Kenntnisse von Design Thinking, Kanban, Scrum oder anderen Arbeitsmethoden
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Produkten und Projektmanagementsoftware

Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fachtagungen und Fortbildungsmaßnahmen zur Erlangung weiteren Fachwissens ist ebenso erwünscht.

Wir bieten Ihnen:

  • eine berufliche Herausforderung und Perspektive im Strukturwandel 2038
  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Vergütung in Anlehnung an den öffentlichen Dienst entsprechend Ihres Berufsabschlusses und Fähigkeiten
  • regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 40 Wochenstunden
  • Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, muss jedoch zwingend vollumfänglich besetzt sein.
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Ein agiles Umfeld mit kreativen, begeisterungsfähigen und zielstrebigen Kollegen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 30.11.2019 an:

Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH
z.H. Personal
Ewald-Gnau-Str. 1b
06526 Sangerhausen

oder per E-Mail an  personal@smg-msh.de

Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren können nicht erstattet werden. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Mit der Einsendung der Bewerbungsunterlagen erteilen Sie uns Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Ihre Bewerbungsunterlagen/-daten werden 2 Monate nach dem Bewerbungsende vernichtet bzw. gelöscht.

Ansprechpartner