ZACK 2017 ist Geschichte

Mit der Berufsorientierungsmesse in der Berufsbildenden Schule Mansfeld-Südharz, Standort Sangerhausen, sollen Jugendlichen des Landkreises und darüber hinaus berufliche Perspektiven im Landkreis Mansfeld-Südharz aufgezeigt werden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten direkt von den Firmenvertretern Einblicke in die angebotenen Ausbildungs- und Studienberufe, können sich über mögliche Praktika oder Ferienjobs informieren. Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist die Verminderung der Abwanderung und Sicherung künftiger Fachkräfte durch frühzeitige Bindung der Jugendlichen an die regionalen ausbildungswilligen Unternehmen. Die Messe als ein Baustein der Berufsorientierung junger Menschen soll sich durch einen hohen Praxisbezug und Kommunikation „auf Augenhöhe“ zwischen Unternehmen und Schüler*innen auszeichnen.
In diesem Jahr jährte sich die Berufsorientierungsmesse für Schülerinnen und Schüler des Landkreises Mansfeld-Südharz zum neunten Mal und ist zu einem festen Baustein innerhalb der Berufsorientierung geworden. Aufgrund des Verzichts der Stadt Sangerhausen übernahm in diesem Jahr wieder die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH die Funktion der koordinierenden Stelle und somit des offiziellen Veranstalters.
Dies war Anlass genug, die Messe gemeinsam mit dem Arbeitskreis BO-Messe* unter Berücksichtigung der folgenden Zielen weiterzuentwickeln:
- Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen einen praxisorientierten Einblick in die Berufswelt im Landkreis Mansfeld-Südharz zu bieten
- Unternehmen eine Plattform zur Präsentation ihrer Ausbildungs-, Studien- und Praktikumsplätze zu bieten
- die Anzahl und die Qualität der Unternehmenspräsentationen erkennbar zu steigern
- die Wahrnehmung des Landkreises als Ausbildungs- und Studienstandort durch die Jugendlichen (auch überregional) zu steigern
- die Vernetzung zwischen den Unternehmen und den Entscheidungsträgern der Region zu intensivieren
Im Ergebnis bedeutete das für die am 09. und 10. November stattfindende Veranstaltung zahlreiche Neuerungen! Neben dem Offensichtlichsten, einem neuen Namen und neuem Logo gab es ein neues, praxisorientiertes Konzept mit überarbeitetem (Rahmen-)Programm: So wurden die gesamte Zeit über Bewerbungen gesichtet und wichtige Anregungen gegeben. Die Jugendlichen konnten ihre Höhentauglichkeit in einem Kletterparcours vom Sangerhäuser Alpenverein testen lassen. Neue Aktionen an den Ständen für und vor allem mit den Jugendlichen: Die Firmen des Landreises präsentierten ihre Angebote zudem verstärkt „zum Anfassen“. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit zum Baggern, Schminken, Frisieren, Schmieden, Drechseln oder auch Cocktails mixen. Youtube-Star Justin Schmidt alias „Prince of Passion“ sollte für zusätzliche Aufmerksamkeit und Besucher sorgen, leider mit überschaubarem Erfolg. Alle relevanten Informationen für die Schülerinnen und Schüler des Landkreises, aber auch darüber hinaus gibt es gebündelt auf der neuen Internetseite www.zack-msh.de!
Ebenfalls neu ist die Facebook-Seite www.facebook.de/zack.msh als zusätzlicher Kommunikationskanal mit hoher Reichweite. Eine neue Corporate Identity: Denn es geht um Berufs-ORIENTIERUNG, dazu gehört eben auch die Wiedererkennbarkeit.
Auch der Service für die ausstellenden Firmen wurde erweitert: die Verantwortlichen in den Unternehmen wurden im Vorfeld der Messe intensiver durch den neuen Projektträger betreut und am 09.11.2017 durch die Experten der Agentur für Arbeit in einer Infoveranstaltung über geplante Aktionen der Berufsorientierung im kommenden Jahr informiert.
Ablauf der Berufsorientierungsmesse:
Durchführungszeitraum:
09.11.2017 von 08.00-18.00Uhr
10.11.2017 von 08.00-13.00 Uhr
Ort: Berufsbildende Schulen Sangerhausen
Der Projektträger begann am 08.11.2017 mit dem Aufbau und der Vorbereitung der Präsentationsstände für die Unternehmen sowie mit den entsprechenden Platzzuweisungen. Es erfolgte die Feinabstimmung mit den Ausstellern, die Verteilung der Messekataloge sowie die Übergabe der Handzettel für die Schüler an die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit.
Eröffnet wurde die Messe durch die Landrätin, Frau Dr. Angelika Klein und der Vorsitzenden der Geschäftsführung, Frau Dr. Martina Scherer.
Mehr als 1700 Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Klassen der Sekundarschulen, Gymnasien und der Förderschulen sowie deren Lehrer nutzten die beiden Tage, um sich über die verschiedenen Angebote an Ausbildungs- und Studienplätzen, Ferienjobs und Praktika im Landkreis zu erkundigen. Mit 79 Ausstellern wurde in diesem Jahr ein neuer Rekord aufgestellt.
Eine Bildergalerie und ein Video finden Sie unter www.zack-msh.de

Zurück

Meldungen

ZACK 2017 ist Geschichte