Optimierte Förderung von Beratungsleistungen für Unternehmen

Photo by rawpixel on Unsplash
Photo by rawpixel on Unsplash

Höhere Zuschüsse, weniger Verwaltungsaufwand und flexiblere Förderinhalte. Die Neuerungen im Beratungshilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen ermöglichen einen einfacheren Zugang zu mehr Unterstützung in der Unternehmensführung.

Was ist neu?

Das maximale Beraterhonorar wird auf 12.000 Euro, der maximale Zuschuss auf 6.000 Euro erhöht. Es können nicht nur einzelne Berater, sondern auch Beratungsunternehmen gelistet werden. Zudem wurden die Beratungsinhalte flexibler gestaltet. Förderfähig sind dabei unter anderem Beratungen zur Organisationsoptimierung, zur Anpassung an neue Markterfordernisse und deren Finanzierung sowie zur Unternehmensübergabe.

Alle Fragen rund um diese Förderung und natürlich alle anderen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten in Sachsen-Anhalt beantwortet die Expertin der Investitionsbank, Frau Doris Knöfel am 07.11.2018 von 09:00 bis 16:00 Uhr beim IB-Finanzierungs-Sprechtag bei der Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH (SMG), Ewald-Gnau-Straße 1b, 06526 Sangerhausen. Anmeldungen unter: bulrich@mansfeldsuedharz.de oder 03464/54599-0

Weitere Infos: www.smg-msh.de und www.facebook.de/smg.msh

Stichwort IB-Finanzierungs-Sprechtag:

Bereits seit 2015 finden immer am ersten Mittwoch im Monat Beratungstage der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) bei der SMG statt. Über diesen kurzen Draht erhalten Unternehmen, Privatpersonen und Kommunen kostenlos und aus erster Hand Informationen über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Für den Wirtschaftsstandort Mansfeld-Südharz ist das regelmäßige und kompetente Beratungsangebot durch die IB-Experten somit ein echter Mehrwert.

Zurück